ringstrasse-sportanlage-visualisierung-1500x427

Modernisierung verschiedener Sportarten - zeitgemässe Infrastruktur für den Hallensport

Die städtische Masterplanung für den Sport zeigt auf, wie die Modernisierung in den verschiedenen Sportarten erreicht werden kann. Die Umsetzung kommt gut voran. Drei Kunstrasenplätze sowie drei Naturrasenplätze für Fussball und American Football, der Skatepark, die Boccia-Anlage, die Trainingseishalle, das Fussball-Tribünengebäude und ein fixes OL-Postennetz wurden bereits realisiert oder sind in Bau und Umsetzung. Der Beschluss zur neuen Leichtathletik-Anlage in Landquart ist gefasst, ein neuer Bike-Trail auf der Oberen Au in Planung.

Der Bereich Hallensport soll nun mit der Schul- und Sportanlage Ringstrasse ebenfalls modernisiert und aufgewertet werden. In dieses Projekt wird eine unterteilbare Dreifachturnhalle integriert, welche schulisch genutzt wird und für den Hallensport eine attraktive Aufwertung darstellt. Eine zusätzliche Turnhalle deckt den wachsenden Bedarf durch die Schule sowie ausserschulische Bedürfnisse ab. Dank den Zuschauertribünen mit Platz für rund 1'600 Zuschauer/Innen und einer TV-Plattform können attraktive Meisterschaftsspiele oder Turniere vor Ort ausgetragen und auch im Fernsehen übertragen werden; schwerpunktmässig im Unihockey, aber auch in anderen Hallensportarten. Auch können im Hallensport bedeutende nationale Sportanlässe wie z.B. die Special Olympics World Winter Games 2029, für welche Chur die Kandidatur bereits eingereicht hat, organisiert werden. So gelangen attraktive Bilder aus Chur in die ganze Schweiz und darüber hinaus. Die Sportanlage wird in das kantonale Sportanlagenkonzept (KASAK) aufgenommen und sichert der Stadt finanzielle Beiträge durch den Kanton. Der gesamte Hallensport profitiert vom Projekt, weil andere Turnhallen der Stadtschule freigespielt werden, wenn sich das Unihockey hauptsächlich auf die Ringstrasse und teilweise die GBC konzentrieren kann.

Besonders spannende Perspektiven ergeben sich für Meisterschaften und Turniere im Hallensport, weil mit der Realisierung des Projekts in kurzer Gehdistanz zwei Dreifachturnhallen mit jeweils einer Einspielhalle und Zuschauertribünen (Ringstrasse und GBC) bespielt werden können.

Infrastruktur Sporthalle

  • 3-fach Turnhalle
  • 1-fach Turnhalle
  • Kraftraum
  • 10 Mannschafts- und Schiedsrichtergarderoben
  • Theorie- und Mehrzweckraum
  • Funktionale Infrastruktur für Ticketing und Catering
  • Tribüne für rund 1‘600 Zuschauer/Innen
  • Standort für Fernsehübertragungen
  • Separate Garderobe für Sportlehrpersonen
  • Büro Geschäftsstelle Unihockeyvereine (extern vermietet)
  • Genügend WC-Anlagen
  • Sanitätsraum
  • Funktionale Abstellräume
  • Tiefgarage (ca. 50 Parkplätze)

Aula

  • Multifunktionale Aula mit grossem Platzangebot für Vereine oder Verpflegungsmöglichkeit bei sportlichen Grossanlässen

Aussenanlagen

  • Basketball
  • Volleyball
  • 2 Junior Rasen Fussballplätze
  • Laufbahn
  • Weitsprunganlage
  • Kugelstossanlage
  • Spielplätze und Bewegungsparks

Link: Botschaft Masterplanung Sport
Link: Botschaft Rasen- und Eissport mit Perspektive für Hallensport

Meilensteine Sport in Chur